Popitz, Heinrich

Aus Soziologie-kompakt.de

Wechseln zu: Navigation, Suche
Mit diesem Stichwort verknüpfte Kategorie(n): Gründerväter.

Der deutsche Soziologie Heinrich Popitz wurde am 14. Mai 1925 in Berlin geboren und starb am 1. April 2002 in Freiburg im Breisgau. Er veröffentlichte unter anderem Werke zu wichtigen Begriffen wie der sozialen Rolle und der sozialen Norm sowie zum Thema der Gewalt und Macht. Er wuchs als Sohn des preußischen Finanzministers Johannes Popitz in Berlin auf, welcher ermordet wurde, als der 19 Jahre alt war. Zu Kindeszeiten verstarb auch seine Mutter. Heinrich Popitz studierte Geschichte, Philosophie und Ökonomie in Göttingen, Heidelberg und Oxford.