Reziprozität

Aus Soziologie-kompakt.de

Wechseln zu: Navigation, Suche

Reziprozität bezeichnet die Gegenseitigkeit im sozialen Austausch. Ein beliebtes Beispiel ist die Situation eines Nachbarhauses. Verreist eine der Parteien,

so gießt die andere Partei während der Abwesenheit die Blumen. Umgekehrt, wenn die andere Partei vereist.

So ziehen beide Parteien ihren Nutzen aus dieser Vereinbarung.